Bedeutet die Coronavirus-Epidemie, dass die Chinesen regulieren sollten, was sie nicht essen sollten?


Antwort 1:

Nicht viel.

Erstens konsumiert die überwiegende Mehrheit der Chinesen kein exotisches oder wildes Tierfleisch.

Zweitens wird es immer lebendes Geflügel, lebenden Fisch (ein Muss) geben, der in Restaurants und auf feuchten Märkten verkauft wird - genau wie auch in Malaysia - wo der Hühnerverkäufer ein lebendes Huhn auswählt, schlachtet und putzt, um es vom Kunden abzuholen später vom Stand.

Schließlich wird der Verzehr von Wildtierfleisch in den Untergrund gehen - auf den Schwarzmarkt - was es trotz des Regierungsverbots sehr schwierig macht, ihn zu bekommen. Aber es wird immer noch für diejenigen verfügbar sein, die wissen, wie man es bekommt.


Antwort 2:

Wenn es stimmt, dass Chinesen, die ursprünglich durch den Verzehr von Schlange (Krait), Fledermäusen und anderen Tieren krank wurden, die nicht als Nahrung, sondern wild aufgezogen wurden, müssen sie ihre Essgewohnheiten ändern. Es könnte sein, dass die Ursache ein schmutziger Markt oder verdorbenes Wasser war. Nachdem das Coronavirus an eine andere Person weitergegeben wurde, wurde es zu einem internationalen Problem, bei dem alle Länder, in denen Menschen oder Gegenstände aus China kommen, aus Sicherheitsgründen unter Quarantäne gestellt, sterilisiert oder bestrahlt werden müssen. Hoffentlich kann und wird ein Impfstoff schnell formuliert und antivirale Medikamente sind billig und reichlich. Leider stellt China Einwegartikel für den Krankenhausgebrauch, Infusionen und Beutel her und formuliert eine breite Palette von Medikamenten. Sie sind teilweise geschlossen. - (viel aus NBC-Nachrichten der letzten zehn Tage).


Antwort 3:

Nicht wirklich, weil

Wildtiere sind in China keine wichtige Quelle für die Fleischversorgung

. Ich habe die Speisekarte dieses Restaurants gefunden, in dem Wildtiere in Wuhan verkauft wurden, und Sie können sehen, dass die meisten Gerichte dort ziemlich teuer sind. Gewöhnliche Menschen können sie sich nicht oft leisten.

Tatsächlich kann ich sagen, dass ich noch nie Wildtiere konsumiert habe, und wenn ich meine Freunde frage, werden sie wahrscheinlich die gleiche Antwort geben. Das Fazit ist, dass die Chinesen es gewohnt sind, Haustiere zu konsumieren und nicht viel Zugang zu Wildtieren haben. Die illegale Jagd ist in vielen Gebieten strengstens verboten und aufgezogene Wildtiere sind teuer. Sie sind im Allgemeinen nicht Teil unserer Essgewohnheiten.

Mein Fazit ist also, dass nach diesem Ausbruch des Coronavirus wahrscheinlich immer mehr Menschen den Verzehr von Wildtieren vermeiden werden und der Staat strengere Gesetze erlassen wird, um sie zu verbieten. Aber es wird nicht viel an der Essgewohnheit der Chinesen ändern.