Was ist eine Coronavirus-Maske?


Antwort 1:

Anleitung zur Auswahl und Verwendung von Gesichtsmasken […]

Auswahl der richtigen Maske

1. Die heutigen Risiken angehen

Die Entscheidung für die richtige Maske für jeden chirurgischen und verfahrenstechnischen Zustand war aus drei Hauptmotiven in keiner Weise wichtiger:

  • Die Gefahr einer Exposition des Gesichts gegenüber Blut, Körperflüssigkeiten, Sekreten und Ausscheidungen.
  • Heutzutage liegt der wissenschaftliche Schwerpunkt auf der Verringerung von Infektionen im Gesundheitswesen.
  • Die erneute Anerkennung der Sicherheit von Patienten und Arbeitnehmergruppen sowie feiner Projekte. Ein Katalysator
  • Für diesen Versuch wurden die neuesten Krankheitserreger und antibiotikaresistenten Mikroorganismen (die „exquisiten Insekten“) nach oben gedrängt.

Um diese Herausforderungen zu bewältigen, hat sich das Motiv der Masken im Laufe der Jahre weiterentwickelt. Zunächst wurden sie entwickelt, um das Risiko einer Wundkontamination der betroffenen Person aufgrund von Mikroorganismen zu minimieren, die von Ärzten durch Husten, Niesen und Tröpfchen übertragen werden.

Heutzutage sollen Masken jeden Patienten und Kliniker vor verschiedenen Gefahren schützen, zusammen mit:

• Neue und arzneimittelresistente Krankheitserreger, die durch Patientenblut oder andere physikalische Flüssigkeiten übertragen werden. • Rauchwolke, die giftige Chemikalien und andere Reizstoffe enthalten kann. • Partikelkontaminanten, die aus Schmutz bestehen, der mit Hochgeschwindigkeitsgeräten ausgestoßen wird.

Eines der Werberisiken besteht insbesondere in durch Blut übertragenen Krankheitserregern, die aus HIV, HBV, HVC und anderen bestehen. Diese Chance betrifft 5,6 Millionen Menschen im Gesundheitswesen und ist eine der fünf häufigsten Ursachen für Verletzungen.

In Wirklichkeit sind Blut oder Blutwaren an dreiundsechzig Prozent der Werbevorfälle beteiligt. Sechsundzwanzig Prozent der Exposition gegenüber OP-Blut sind Kopf und Hals von geschrubbtem Personal, während 59 Prozent der Exposition gegenüber Blut und Körperflüssigkeit unter qualifizierten OP-Ärzten liegen. Siebzehn Prozent der Blutexpositionen entstehen durch zirkulierendes Personal außerhalb der sterilen Disziplin. Aber 76 Prozent der OP-Direktoren stellen Systeme anstelle von Operationsmasken für OP-Personal her.

Ich hoffe das wird dir helfen! Übrigens sind es mehr Gewohnheiten ...

Quelle

::

BBC NEWS

(Was ist Fakten überprüft)


Antwort 2:

Coronavirus-Schutzmaske

Die Verwendung einer Maske ist nur ein Schutz gegen Covid-19 für beide Personen. Wenn Sie eine verdächtige Person sind, sollten Sie eine Gesichtsmaske tragen. Wenn Sie eine gesunde Person sind, sollten Sie diese tragen. Reinigen Sie Ihre Hand vor dem Gebrauch und nach dem Entfernen der Maske immer mit Seife und alkoholbasiertem Handreiben und entsorgen Sie sie und berühren Sie die Maske während der Verwendung nicht mit der Hand. Wenn nötig, stellen Sie sicher, dass die Hand gründlich sauber ist. Nachfolgend finden Sie einige Details zur Gesichtsmaske

Coronavirus-Krankheit 2019 | COVID-19 | Alle Reisegeschichte